Emblem

Deutscher Verband Frau und Kultur e.V.
Gruppe Bochum e.V.

         
++ vergangene: Veranstaltungen ++

Veranstaltungsarchiv 2013

 
Hier finden Sie einen Überblick über vergangene Aktivitäten unseres Verbandes.
 

Donnerstag, 10. Januar, 15:30 Uhr
Gesellschaft „Harmonie“, Gudrunstr. 9:
Zum Thema "Quo vadis Tageszeitung" referiert der ehemalige Redaktionsleiter der "Wattenscheider Zeitung", Ferdi Dick. Nach seinem Abschied vom Medienkonzern WAZ war er unter anderem als Vorstandsberater der Bogestra in Medien- und Kommunikationsfragen, als Seminarleiter und als Moderator tätig.


Dienstag, 22. Januar, 10:00 Uhr
Betriebshof der BOGESTRA an der Engelsburger Straße:
Wir besuchen das Nahverkehrsunternehmen BOGESTRA auf dem Gelände des Betriebshofes Engelsburg und bekommen während einer Führung einen Einblick hinter die Kulissen. Abschließend sehen wir einen kurzen Film über die Zukunft der BOGESTRA. Nach einem gemeinsamen Imbiss holt uns eine historische Straßenbahn an der Engelsburg, zu einer Stadtrundfahrt, ab. Sie erreichen den Betriebshof mit der Straßenbahn-Linie 310 oder Bus-Linie 345 "Haltestelle Engelsburger Straße". Kosten/p.P. € 10--. (max. 40 Pers.) Bis zum 10. Januar 2013 können Sie sich schriftlich anmelden bei: Ursula Bickern, Schnatstr. 11a, 44795 Bochum.


Donnerstag, 31. Januar, 15:30 Uhr
Gesellschaft „Harmonie“, Gudrunstr. 9:
Dr. Birgit Poppe, spricht in ihrem Vortrag über die "Genießerinnen in der Kunst", den sie "Feinschmeckerinnen und Naschkatzen" genannt hat. Er basiert auf ihrem Buch "Frauen und Schokolade - Die wunderbare Welt der weiblichen Genüsse".


Donnerstag, 14. Februar, 15:30 Uhr
Gesellschaft „Harmonie“, Gudrunstr. 9:
"Vater und Tochter" - dieses Verhältnis steht auffallend häufig im Mittelpunkt der Opern Verdis, dessen 200. Geburtstag 2013 gefeiert wird. Wilfried Schmerbach, Dramaturg der Deutschen Oper am Rhein, Düsseldorf/Duisburg, schildert an Seh- und Hörbeispielen einige Vater-Tochter-Konflikte und geht den Ursachen für die Bevorzugung dieser Thematik nach."


Dienstag, 19. Februar, 9:15 Uhr am Hustadtring / 9:30 Uhr an der Wittener Straße/Hbf.:
"JUGENDSTIL & MEHR" ist das Motto unserer Fahrt nach Hagen. Dort besuchen wir das Osthaus Museum. Nach einer individuellen Mittagspause fahren wir zum Haus Hohenhof (Villa Osthaus), Stirnband 10 (nach Entwürfen von Henry van der Velde). Der Kunstmäzen und Kulturreformer Karl Ernst Osthaus begründete 1906 die Villenkolonie Hohenhagen. (max. 50 Pers.) Kosten/p.P. € 23,--. Bis zum 31. Januar 2013 können Sie sich schriftlich anmelden bei: Ursula Bickern, Schnatstr. 11a, 44795 Bochum.


Donnerstag, 28. Februar, 15:30 Uhr
Gesellschaft „Harmonie“, Gudrunstr. 9:
Dr. Klaus-G. Fischer, nennt seinen Vortrag: "Sind wir allein im Universum? - Gibt es extraterrestische Zivilisationen?" Vor dem Hintergrund dieser Fragen verfolgt er die Entwicklung unserer Kenntnisse vom Kosmos und den Bedingungen für die Existenz von Leben unter kosmischen Bedingungen. In der gesellschaftlichen Rezeption spannt er den Boden von der Science Fiction über UFOs bis zu Erich Däniken.


Donnerstag, 7. März, 15:30 Uhr
Gesellschaft „Harmonie“, Gudrunstr. 9:
Jahreshauptversammlung (nur für Mitglieder)

Tagesordnung

  1. Begrüßung
  2. Ehrung langjähriger Mitglieder
  3. Jahresbericht der 1. Vorsitzenden
  4. Bericht der Kassenführerin und der Kassenprüferinnen
  5. Entlastung des Vorstandes
  6. Wahl der Kassenprüferinnen
  7. Berichte der Arbeitskreisleiterinnen
  8. Verschiedenes

Anträge und Vorschläge können Sie bis zum 21. Februar bei mir einreichen.

Unsere Werkgruppe "Kreatives Gestalten" arrangiert wieder eine Ausstellung.


Dienstag, 12. März, 8:00 Uhr am Hustadtring / 8:15 Uhr an der Wittener Straße/Hbf.:
Tagesfahrt nach Bielefeld. In Bielefeld beginnen wir mit einem historischen Altstadtrundgang vom Alten Rathaus über den Alten Markt, restaurierten Patrizierhäusern sowie an verschiedenen Sehenswürdigkeiten. Nach einem gemeinsamen Mittagessen in der GlückundSeligkeit besuchen wir das Bielefelder Museum-Wäschefabrik. Kosten/p.P. € 32,-- einschließlich gemeinsames Mittagessen. (max. 50 Pers.) Bis zum 28. Februar 2013 können Sie sich schriftlich anmelden bei: Ursula Bickern, Schnatstr. 11a, 44795 Bochum.


Donnerstag, 21. März, 15:30 Uhr
Gesellschaft „Harmonie“, Gudrunstr. 9:
Dr. Sabine Sonntag, Hannover, kommt zu uns mit einem Multimediavortrag: "Richard Wagner und die Frauen". Richard Wagner, deutscher Komponist, Dramatiker, Philosoph, Dichter, Schriftsteller, Theaterregisseur und Dirigent, dessen 200. Geburtstag 2013 gefeiert wird. Mit seinen Musikdramen gilt er als einer der bedeutendsten Erneuerer der europäischen Musik im 19. Jahrhundert, zu denen er auch Text und Regieanweisungen schrieb.


Donnerstag, 11. April, 15:30 Uhr
Gesellschaft „Harmonie“, Gudrunstr. 9:
Gerhard Mercator, er ist der bedeutendste wissenschaftliche Kartograph der Renaissance. Die Mercatorprojektion, die er für seine Weltkarte von 1569 wählte und der Name "Atlas", den er seinen in Buchform gebundenen Karten gab, sind Mercators große Erfolge. Der Vortrag von Dr. Gisela Luther-Zimmer, Duisburg, beleuchtet Mercators Leben und seine Arbeiten vor der Folie des 16.Jahrhunderts.


Dienstag, 16. April, 9:30 Uhr am Hustadtring / 9:45 Uhr an der Wittener Straße/Hbf.:
Besuch von Schloss und Park Benrath. Der Besuch beginnt mit einer Führung im Corps de Logie von Schloss Benrath. Im Schoßcafé werden wir uns gemeinsam bei einem Imbiss stärken. Nach der Mittagspause erwartet uns eine Führung durch den Schlosspark. Kosten/p.P. € 30,--. für Fahrt, Eintritt, Führungen und einschl. Imbiss. Bis zum 21. März 2013 können Sie sich schriftlich anmelden bei: Ursula Bickern, Schnatstr. 11a, 44795 Bochum.


Donnerstag, 25. April, 15:30 Uhr
Gesellschaft „Harmonie“, Gudrunstr. 9:
Dr. Inge Schäfer nennt ihren Vortrag "Die Masken in Kunst, Kultur und Theater". Dieser Vortrag gibt einen Einblick in die kulturgeschichtliche Entwicklung der Maske. Eingesetzt wurde die Maske in frühester Zeit als Kultobjekt für religiös-mystische Ereignisse, im klassischen Griechenland im Theaterspiel, in der Kunst als Ausdrucksmittel psychologischer Zustände. Ebenso werden die Ursprünge des Karnevals in Venedig, Rio und im Rheinland thematisiert.


Donnerstag, 02. Mai, 15:30 Uhr
Gesellschaft „Harmonie“, Gudrunstr. 9:
Die Brüder Grimm. Leben und Werk. Prof. Heinz Rölleke referiert über ihre ereignisreichen Lebensläufe (als Sprachwissenschaftler und Sammler von Märchen), die wichtigsten Leistungen und Werke, sowie das bekannteste deutschsprachige Buch aller Zeiten, die 1812 erstmals erschienenen „Kinder- und Hausmärchen“. Wie das Buch zustande gekommen ist, wer den Grimms Märchen (und welche) erzählt hat.


Dienstag, 14. Mai,  08:30 Uhr am Hustadtring  /  08:45 Uhr an der Wittener Straße/Hbf.
Tagesfahrt nach Münster. Wir werden durch den wiedereröffneten und sanierten St.-Paulus-Dom in Münster geführt. Nach einer individuellen Mittagspause in der Innenstadt von Münster fahren wir zum Lackmuseum der BASF in Münster Windthorststraße. Danach treten wir unsere Heimfahrt an.   Kosten/p.P. € 23--. (max. 50 Pers.) Bis zum 02. Mai 2013 können Sie sich schriftlich anmelden bei: Ursula Bickern, Schnatstr. 11a, 44795 Bochum.


Donnerstag, 23. Mai, 15:30 Uhr
Gesellschaft „Harmonie“, Gudrunstr. 9:
Kaffeehäuser und ihre Besucher,  nennt die Referentin Elke Nussbaum ihren Vortrag. Beginnend im orientalischen Kaffeehaus streifen wir durch die Kulturgeschichte europäischer Kaffeeschenken bis hin zu den Kaffeehäusern des 19. und 20. Jahrhunderts.  Denn ohne diese Cafés und ihre Besucher hätte es viele Werke der Literatur, der bildenden Kunst, der Musik, des Journalismus nicht gegeben, wäre mancher Gedanke nicht gedacht worden.


Mittwoch, 05. Juni,  Abfahrt: 7:00 Uhr am Hustadtring / 7:15 Uhr an der Wittener Straße/Hbf.:
Heute starten wir unsere Reise nach Regensburg - Wien - Passau. Den Teilnehmerinnen liegt das Programm bereits vor.  Die Damen, die sich zu dieser Reise angemeldet haben, können nun die Restzahlung auf das Reisekonto unserer Gruppe bei der Sparkasse Bochum, Konto-Nr. 44309482, BLZ 430 50001  überweisen.  Bitte denken Sie an einen gültigen Personalausweis!


Donnerstag, 27. Juni, 15:30 Uhr,
Gesellschaft „Harmonie“, Gudrunstr. 9:
Prof. Dr.  Barbara Schock-Werner, Dombaumeisterin i.R., leitete die älteste Baustelle Deutschlands, den Kölner Dom. Sie spricht über das Südquerhausfenster im Kölner Dom nach dem Entwurf von Gerhard Richter. Planungsgeschichte eines spektakulären Kunstwerkes. In dem Vortrag werden die Voraussetzungen, die Entscheidungskriterien und die Fertigstellung und Resonanz des berühmten Glasfensters mit vielen Bildern erläutert.


Donnerstag, 04. Juli, 9:00 Uhr am Hustadtring / 9:15 Uhr an der Wittener Straße/Hbf.:
Tagesfahrt nach Duisburg.  Besuch des Museums DKM (Private Kunstsammlung) Kunstobjekte aus dem alten China, Thailand, Japan, Ägypten, Gandahara, bis zu Richard Serra, Richard Long, Ai Wei Wei. Nach einer individuellen Mittagspause machen wir eine Hafenrundfahrt durch den Duisburger Hafen. Auf dem Schiff wird uns Kaffee und Kuchen serviert. Kosten/p.P. € 37,--. für Fahrt, Eintritt, Führungen und einschl. Kaffee und Kuchen auf dem Schiff.  Bis zum 05. Juni 2013 können Sie sich schriftlich anmelden bei: Ursula Bickern, Schnatstr. 11a, 44795 Bochum.


Donnerstag, 11. Juli, 15:30 Uhr,
Gesellschaft „Harmonie“, Gudrunstr. 9:
Unser Mitglied Renate I. Hoinko, Philologin M. A., stellt uns in ihrem Vortrag die Pazifistin, Schriftstellerin und Nobelpreisträgerin Bertha von Suttner (1843-1914) vor, deren Geburtstag sich in diesem Jahre zum 170. Male jährt. Sie kämpfte unermüdlich gegen den Krieg und seine sozialen Folgen. Sie setzte sich für die Aufklärung der politisch-ökonomischen Zusammenhänge ein. Auf ihre Initiative hin ergänzte Alfred Nobel seine Stiftung (Nobelpreis) für Geisteswissen-schaften um den Friedenspreis. Im Jahre 1905 erhielt sie als erste Frau den Nobelpreis.


Donnerstag, 05. September, 15:30 Uhr,
Gesellschaft „Harmonie“, Gudrunstr. 9:
Die Fotodesignerin Tina Umlauf aus Essen, reiste im vergangenen Jahr erst für die Hilfsorganisation Adveniat nach Mexiko, um dann auf eigene Faust den 8. Ultramarathon „Caballo Blanco“ zu besuchen. Sie präsentiert uns ihre Aufnahmen von diesem Lauf über 80 Kilometer auf steinigen Wegen, der Männer und Frauen vom Volk der Rarámuri. Dabei tragen die meisten Frauen buntgemusterte, weite Röcke und farbenfrohe Blusen und an den Füßen Sandalen mit Lederbändern befestigt und einer Sohle aus Autoreifen. Außer den Laufszenen zeigt der Foto-Vortrag die Lebensweise und die Armut der Rarámuri.


Freitag 13. bis Montag 16. September 2013 Reise nach Brüssel:
Auf der Seite 4  finden Sie das Programm.  Ab sofort können Sie sich schriftlich mit Rückantwortkarte bei mir anmelden. Nach Rückbestätigung überweisen Sie bitte eine Anzahlung von € 100,--  (Stichwort: Brüssel)  auf das Reisekontounserer Gruppe bei der Sparkasse Bochum, Konto-Nr. 44309482, BLZ 430 50001.
Bitte denken Sie an einen gültigen Personalausweis!  Anmeldeschluss: 15. Juli 2013.


Donnerstag, 26. September, 15:30 Uhr,
Gesellschaft „Harmonie“, Gudrunstr. 9:
Prof. Dr. Martin Bollacher nennt seinen Vortrag: „Dichterliebe(n): Goethe und Ulrike von Levetzow, Lessing und Eva König.“ Der Akzent des Vortrags liegt aber weniger auf den lebensgeschichtlichen Fakten dieser Dichterliebe(n) als auf ihren psychologischen, soziokulturellen und literarischen Aspekten: Das Erlebnis der Marienbader Liebe geht ein in die monumentale Trilogie der Leidenschaft, während die Liebes- und Leidensgeschichte Lessings und Eva Königs in einem umfangreichen Duodrama in Briefen dokumentiert ist, das immer wieder an den Zwängen der Realität zu scheitern droht.


Donnerstag, 10. Oktober, 15:30 Uhr,
Gesellschaft „Harmonie“, Gudrunstr. 9:
CHRISTO…. Kann verpacken Kunst sein? Seit 1958 verhüllt oder verpackt Christo Alltagsgegenstände, um in der Folge Gebäude und ganze Landschaften mit Stoffen oder Planen zu verhüllen. Die künstlerische Methode des Verhüllens will nicht verbergen, sondern hervorheben; Christos Interesse gilt dem bewussten oder "neuen Sehen" unserer alltäglichen Umwelt. Der Kunstlehrer der Goetheschule Ulrich Marquardt wird uns in seinem Vortrag die Unterschiede der einzelnen Aktionen verdeutlichen und zugleich auf die "Väter" der modernen Kunst verweisen.


Donnerstag, 17. Oktober, 12:00 Uhr am Hustadtring / 12:15 Uhr an der Wittener Straße/Hbf.:
Wir fahren zum Gasometer Oberhausen in die Ausstellung „Christo - Big Air Package“. 18 Jahre
nach der Verhüllung des Reichstages und 14 Jahre nach der Abschlussinstallation „The Wall“ für die Internationale Bauausstellung Emscher Park präsentiert Christo im Gasometer ein weiteres außer-gewöhnliches Kunstprojekt. Nach dem Besuch des Gasometers ist noch Zeit für eine individuelle Pause in der Gastronomie des CentrO-Oberhausen. Kosten/p.P. € 20--. (max. 50 Pers.) Bis zum 02. Okt. 2013 können Sie sich schriftlich anmelden bei: Ursula Bickern, Schnatstr. 11a, 44795 Bochum.


Donnerstag, 24. Oktober, 15:30 Uhr,
Gesellschaft „Harmonie“, Gudrunstr. 9:
Künstlerschicksale im vergangenen Jahrhundert – unsere Zweite Vorsitzende Ursula Bickern referiert über ausgewählte Komponisten im Exil.


Donnerstag, 07. November, 15:30 Uhr,
Gesellschaft „Harmonie“, Gudrunstr. 9:
Die Kunsthistorikerin Petra Mecklenbrauck spricht über Edvard Munch: Ein Realist der Gefühle. Enthusiastisch feiert Norwegen in diesem Jahr den 150. Geburtstag des großen Künstlers Edvard Munch. Wir werden uns an diesem Nachmittag dem Maler widmen, der alle Regeln der Malerei brach und zum Wegbereiter des Expressionismus wurde. Es scheint, als sei das Drama, von dem seine Bilder erzählen, auch in unserer abgeklärten Zeit noch nicht beendet. Es handelt von Liebe, Verführung, Schuld und Erlösung.


Donnerstag, 14. November, 12:00 Uhr am Hustadtring / 12:15 Uhr an der Wittener Straße/Hbf.:
Das VON DER HEYDT-MUSEUM Wuppertal präsentiert die Sammlung Gigoux – von Cranach bis Gériault -
Meisterwerke aus dem Musée des Beaux-Arts et d‘Archéologie de Besancon. Das vdH-Museum zeigt die außergewöhnlichen Meisterwerke dieser umfangreichen Sammlung zum ersten Mal in Deutschland. Anschließend fahren wir wieder nach Spröckhövel und werden eine Original Bergische Kaffeetafel genießen. Kosten / pro Pers. € 35,-- (max. 50 Pers.) für Fahrt, Eintritt, Führung und einschl. Bergische Kaffeetafel. Bis zum 5. Oktober 2013 können Sie sich schriftlich anmelden bei:
Ursula Bickern, Schnatstr. 11a, 44795 Bochum.


Donnerstag, 21. November, 15:30 Uhr,
Gesellschaft „Harmonie“, Gudrunstr. 9:
Der Vorsitzende der Kortum-Gesellschaft Bochum, Eberhard Brand, nennt seinen Vortrag
„Ein Spaziergang durch das alte Bochum“. Bochum und seine Umgebung in Wort und Bild. Ein Spaziergang der sich, durch unsere Stadt, auch für Nicht-Bochumer zum Kennenlernen der wesentlichen Strukturen, Gebäude, Denkmale usw., anbietet.


Donnerstag, 05. Dezember, 15:30 Uhr,
Gesellschaft „Harmonie“, Gudrunstr. 9:
Vorweihnachtliche Feierstunde mit „Erzählungen und Geschichten von der Weihnachtsfreude“. Vorfreude und freudige Erwartung sind die wichtigsten Gefühle des Weihnachtsfestes. Vorgetragen von Katja Lämmerhirt, begleitet von Martina Fleischer - Harfe. Nach der Feierstunde sind Sie eingeladen zu einem Glas Sekt. Wenn Sie nach der Feierstunde bei einem Abendessen in der Harmonie das Frau-und-Kultur-Jahr ausklingen lassen möchten, melden Sie sich bitte bei: Ursula Bickern, Schnatstr. 11a, 44795 Bochum oder tragen sich in die bei den Veranstaltungen ausliegende Liste ein. Anmeldeschluß: 14. November


Donnerstag, 12. Dezember, 09:45 Uhr am Hustadtring / 10:00 Uhr an der Wittener Straße/Hbf.:
Tagesfahrt nach Köln. Dort besuchen wir die Produktionsstätten von Radio und Fernsehen des WDR Köln. Danach erwartet uns Prof. Barbara Schock-Werner vor dem Dom, um uns das Gerhard Richter Kirchenfenster, vor Ort, zu erklären. Bis zur Heimfahrt nach Bochum bleibt noch Zeit für einen Spaziergang über den Weihnachtsmarkt in Köln. Kosten/p.P. € 20--. (max. 50 Pers.) Bis zum 02. Nov. 2013 können Sie sich schriftlich anmelden bei: Ursula Bickern, Schnatstr. 11a, 44795 Bochum.


Unsere Anschrift
Renate Ruhlig-Schulte (1. Vorsitzende)
Bunsenstraße 24
44793 Bochum
Tel.: 0234 / 67 12 6
E-Mail: ruhlig-schulte@t-online.de

Unsere Arbeitsgemeinschaften treffen sich nach Absprache mit den Leiterinnen.

Arbeitsgemeinschaft Literatur 1: zweimal monatlich montags um 15.45 Uhr bei Lieselotte Nitsche - Leitung Margret van den Hövel.

Arbeitsgemeinschaft Literatur 2: zweimal monatlich dienstags um 15.00 Uhr bei Marlies Dahlhaus - Leitung Marlies Dahlhaus.

Arbeitsgemeinschaft Theater: jeden 3. Mittwoch im Monat um 15.30 Uhr bei Margot Muell - Leitung Margot Muell.

Werkgruppe "Kreatives Gestalten": Themen und Termine bitte bei Gisela Schlitt erfragen - Leitung Gisela Schlitt.

Wandergruppe 1 ("Schnelle Gruppe"): jeden 2. Mittwoch im Monat - Leitung Ursel Krüger.

Wandergruppe 2 ("Spaziergruppe"): ebenfalls jeden 2. Mittwoch im Monat - Leitung Irmgard Remer.


   

zurück zur Startseite | aktueller Veranstaltungskalender | Homepage Deutscher Verband Frau und Kultur    


   

mit freundlicher Unterstützung von PIXELHAUS® Internet Services  

Counter